Kartennavigation
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
3D Optionen:
Karte einblenden
Karte ausblenden

BERGFEX: Wettervorhersage Österreich - Wetterprognose Österreich - Wettervorschau - Österreich

Wetterprognose Österreich

Heute, Freitag

In weiten Teilen des Landes ist es erneut trüb und nass. Im Süden schwächt sich der oft intensive Regen aber noch am Vormittag ab, dafür verstärken sich Regen und Schneefall entlang der Alpennordseite vorübergehend noch einmal. Bis zum Abend beruhigt sich das Wetter dann langsam überall. Die Schneefallgrenze schwankt zwischen 500 und 1000m Seehöhe, einzig im Süden und äußersten Osten liegt sie zwischen 1100 und 1800m Seehöhe. Der Wind kommt mitunter mäßig aus West bis Nord.

Frühtemperaturen 0 bis 8 Grad, Tageshöchsttemperaturen 3 bis 10 Grad, im Süden bis zu 13 Grad.

Prognose

Schneevorhersage Österreich

Morgen, Samstag

Bis in den Nachmittag hinein ziehen von Westen noch oft dichte Wolken durch. Diese stören nicht nur den Sonnenschein, sondern sorgen örtlich auch noch für den einen oder anderen Regenschauer, vor allem im Norden, im Osten sowie am Alpenostrand. Die Schneefallgrenze liegt um 1500m Seehöhe. In der Folge ziehen die Wolken jedoch ab und die sonnigen Abschnitte werden häufiger und länger. Deutlich mehr Sonnenschein, auch schon während der ersten Tageshälfte, gibt es lediglich im Westen. Der Wind aus West bis Nordwest weht meist schwach bis mäßig.

Nach minus 2 bis plus 8 Grad in der Früh steigen die Temperaturen im Tagesverlauf auf 10 bis 16 Grad.

Übermorgen, Sonntag

Unter Hochdruckeinfluss über dem Ostalpenraum präsentiert sich das Wetter meist von seiner überwiegend sonnigen und trockenen Seite. Während jedoch im Westen die Sonne oft von einem nahezu wolkenlosen Himmel scheint, ziehen im Osten und Südosten um die Mittagszeit ein paar dichtere Wolken durch. Mit Regen ist jedoch nicht zu rechnen. Im westlichen Donauraum bläst auflebender Wind aus östlicher Richtung, sonst ist es meist schwach windig. Minus 3 bis plus 5 Grad zeigt das Thermometer am Morgen.

Die Tageshöchsttemperaturen sind mit 12 bis 18 Grad erreicht.

Montag

Zu Tagesbeginn ist es noch verbreitet sonnig und trocken, aber noch im Laufe des Vormittags nähert sich von Westen eine Störungszone, die schließlich von Vorarlberg bis Oberösterreich Regenschauer bringt. Weiter östlich und im Süden bleibt es bei unterschiedlicher Bewölkung noch bis zum Abend trocken. Im Osten bläst bis zum Nachmittag mäßiger bis lebhafter Wind aus Südost bis Süd, mit Annäherung der Störung frischt dann vor allem im Donauraum Westwind auf.

Frühtemperaturen 0 bis 6 Grad, Tageshöchstwerte 12 bis 19 Grad.

Dienstag

Nach Abzug der Störungszone und letzten Regenschauern wird es in den westlichen Bundesländern noch am Vormittag zumindest zeitweise sonnig. Im Osten und Südosten muss man allerdings etwas länger auf die Sonne warten. Dort setzt sich das teils regnerische und trübe Wetter noch bis zum Nachmittag fort. Die Schneefallgrenze liegt generell zwischen 900 und 1200m. Gegen Abend hin lockert es aber auch dort auf und die Sonne kommt immer besser zur Geltung.Tagsüber bläst im Bereich der Donau sowie am Alpenostrandmäßiger bis lebhafter aus westlichen Richtungen, gegen Abend lässt dieser dann nach.

Frühtemperaturen zwischen 1 und 7 Grad, Höchstwerte von 10 bis 16 Grad.

Quelle: ZAMG

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% (%Region%)
%Typ% %Hoehe%